Ehrenamt und Asylkreis

Bereits in der Zeit vor dem starken Zuzug von Geflüchteten in den Jahren 2015/2016 hatten sich verschiedene ehrenamtliche Helfer*innen  zusammengetan, um Flüchtlinge und Migrant*innen innerhalb des Trochtelfinger Stadtgebiets zu unterstützen.  Als immer mehr Flüchtlinge ankamen, war den ehrenamtlich Tätigen schnell klar: Die Neubürger*innen werden von Behörden und Ämtern mit dem Nötigsten versorgt und in den Unterkünften schauen hauptamtliche Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter nach dem Rechten. Für alles Weitere reichten hauptamtliche Strukturen nicht mehr aus – hier brauchte es ehrenamtliche Hilfe:

Asylkreis Trochtelfingen

Unter Leitung des Evangelischen Gemeindepfarramts Mägerkingen und des leitenden Pfarrers der Gesamtkirchengemeinde, Martin Rose, formierte sich der Asylkreis der Stadt Trochtelfingen als offene Gruppe mit Akteurinnen und Akteuren aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Kontexten.
Seit dieser Zeit helfen ehrenamtlich Engagierte den Neuankömmlingen, sich in der neuen Umgebung zurechtzufinden. Dadurch leisten sie einen wichtigen Beitrag für das gesellschaftliche Miteinander in Trochtelfingen und den Teilorten: Sie helfen dabei, Vorurteile abzubauen, und tragen zur Verständigung und zum gesellschaftlichen Miteinander bei.

Der Asylkreis Trochtelfingen ist ein offenes Helfernetzwerk, in dem sich Engagierte nach eigener Neigung einbringen können: Bei der Kontaktaufnahme mit Neuankömmlingen, im wöchentlichen Asylcafé, als Vermittler*innen von Deutschkenntnissen, als Begleiter*innen bei Behördengängen, als persönliche Patin oder Pate oder bei der Vermittlung von Sachspenden.

Wöchentliches Asylcafé

Immer freitags von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr bietet der Asylkreis im Stationenweg 4 in Trochtelfingen, für alle – Nachbarn, Freunde, Flüchtlinge, Menschen mit Behinderung, Neugierige, Junge, Alte – sein Asylcafé an. Hier besteht für alle die Gelegenheit zum Kennenlernen, miteinander Reden, Spielen, Singen, Austauschen und Kontakte knüpfen bei Kaffee, Tee und Gebäck.

Handarbeitstreff „Patchworld“

Im internationalen Handarbeitstreff „Patchworld“ sind alle Frauen herzlich willkommen – ganz unabhängig von finanziellen Möglichkeiten, Alter oder Herkunft. Bei „Patchworld“ handelt es sich nicht um einen Nähkurs, sondern um ein geselliges Beisammensein zum Handarbeiten, Plaudern und voneinander lernen. Der Kreis trifft sich jede Woche in der Pfarrscheune Trochtelfingen, immer mittwochs von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Der Kreis freut sich zudem über jede Unterstützung, zum Beispiel über Spenden von Stoffen, Wolle, Häkel- und Stricknadeln, Nähgarnen, sowie funktionsfähigen Nähmaschinen.
Kontakt: Frau Niedermeier (+49 7124 604), Frau Assagour (+49 163 607 80 38)

Neue Mitglieder gesucht!

Der Asylkreis Trochtelfingen ist eine engagierte, offene und kontaktfreudige Gruppe. Auch darüber hinaus sind viele Ehrenamtliche engagiert, die sich um einzelne Geflüchtete und Familien kümmern und sich für neugewonnene Freund*innen bei der Bewältigung von Alltagsproblemen einsetzen.
Über Verstärkung in Form von Menschen, die sich im Asylkreis einbringen wollen, freuen sich alle Beteiligten! Melden Sie sich gerne und/oder kommen Sie zu einer der folgenden Sitzungen!

Kontakt:

Evangelische Gesamtkirchengemeinde Trochtelfingen
Evangelisches Pfarramt Mägerkingen
Brunnenstraße 9
72818 Trochtelfingen
Telefon: +49 7124 1014
E-Mail: Pfarramt.Maegerkingen@elkw.de
Homepage: www.ev-kirche-trochtelfingen.de

Büro-Zeiten
Dienstag: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Kleiderkammern und Sachspenden:

In den Unterkünften für Flüchtlinge können keine Spenden abgegeben werden.

Abgabemöglichkeiten:

"Treffpunkt“ – Kleider, Hausrat, Möbel
Pfarrgasse 10, oberer Eingang, Trochtelfingen
in der Regel 14-tägig geöffnet: donnerstags, 8:00 – 10:00 Uhr
Ansprechpartnerinnen:
Frau Niedermeier, Telefon: +49 7124 604
Frau Kuhn, Telefon: +49 7124 93 11 13

Kleiderkammer Mägerkingen
Evangelisches Gemeindehaus Mägerkingen
In der Regeln 14-tägig geöffnet: mittwochs, 13:00 – 14:00 Uhr + auf Anfrage
Ansprechpartnerin:
Frau Bez, Telefon: +49 7124 10 14


Neulandfest:

Da es gerade in diesen Zeiten sehr wichtig ist, sich zu treffen, gemeinsam zu feiern und Kontakte zu knüpfen und zu pflegen, veranstaltet der Asylkreis in Kooperation mit der Stadt und zahlreichen Vereinen sein „Neuladfest“: Im zweijährigen Rhythmus wird es als Fest der Begegnung für alle Bürger, Mitbürger, Neubürger und Gäste“ gefeiert.

Neben orientalischen und schwäbischen Speisen und Getränken, erwartet die Festbesucher*innen stets ein arabisches Zelt mit vielen Köstlichkeiten für Gaumen und Ohren, sowie ein buntes kulturelles Programm.