Aktuell

Schließung öffentlicher Einrichtungen, Notfallbetreuung


Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Eltern,
 
im Zusammenhang mit dem Coronavirus sehen wir alle eine sehr dynamische Entwicklung um uns herum. Wir bleiben in der Verwaltung auch über das Wochenende am Ball und versuchen, Sie alle mit ein paar unterstützenden Maßnahmen und Planungshilfen auf das Laufende zu bringen.
Zunächst das Wichtigste: Es geht hier um die Entscheidung der Landesregierung vom Freitag, in der es darum geht, alle Schulen und Kindertagesstätten zu schließen. So ein Schritt kann natürlich zu Härtefällen führen, was die Kinderbetreuung angeht. Wir sind nun darum bemüht, mit ein paar gezielten Maßnahmen weiterzuhelfen.
 
Wie Sie sicher bereits erfahren haben, müssen wir die Kindertageseinrichtungen und die Schulen in der gesamten Stadt Trochtelfingen
von Dienstag, 17. März 2020 bis Sonntag, 19. April 2020
geschlossen halten.
 
Für die Stadt Trochtelfingen haben wir einige Regelungen und Empfehlungen erarbeitet, welche Ihnen allen miteinander die notwendige Unterstützung bieten sollen.
 
Kindertageseinrichtungen und Schulen
Die Einrichtung einer Notfallbetreuung für unsere Schulen und Kindertageseinrichtungen ist ab Dienstag sichergestellt. Damit ist beabsichtigt, dass speziell berufstätige Eltern mit Arbeitsplätzen innerhalb der sogenannten kritischen Infrastruktur um Unterstützung bei der Kinderbetreuung nachfragen können.
 
Im Bereich unserer Grundschulen Steinhilben, Mägerkingen und Trochtelfingen sowie der Werdenbergschule bis zur Klassenstufe 6, werden Notfallgruppen eingerichtet. Die Werdenberg-Schule koordiniert dies für alle Schulen. Es wird sichergestellt, dass die Betreuung im Rahmen der Regelunterrichtszeit sowie die Mittagsverpflegung abgedeckt ist. Kontakt der Schule: poststelle@04138769.schule.bwl.de  Tel. 07124 - 9399970
 
Für den Bereich der Kindertagesbetreuung haben wir für die kommenden Wochen sowie für die Osterferien einen ersten Einsatzplan erstellt. Dabei ist vorgesehen, dass wir zwei Notfallgruppen zentral im Haupthaus St. Martin einrichten. Zusätzlich versuchen wir sicherzustellen, dass die Mittagsverpflegung gesichert sein wird.
 
Die Betreuung im St. Martin findet statt wie folgt:
Montag-bis Donnerstag          07.00-17.00 Uhr evtl. mit Mittagsverpflegung
Freitag                                      07.00-13.00 Uhr ohne Mittagsverpflegung
 
Sollten Sie über diesen Plan hinaus weitere Betreuungszeiten (auch am Samstag oder Sonntag) benötigen, so nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Frau Gramenske und Frau Dietmann sind hier Ihre ersten Ansprechpartnerinnen.
Tel. 07124 - 932742 (Frau Dietmann) oder 4827 (Frau Gramenske)
info@kinderhaus-st-martin.de      Ina.gramenske@stadt-trochtelfingen.de             
 
Grundvoraussetzungen für die Aufnahme im Kindertagesbereich als auch in der Schule ist, dass beide Elternteile zur Sicherung der kritischen Infrastruktur am Arbeitsplatz gefordert sind.
Zur dieser kritischen Infrastruktur zählen Arbeitsplätze in folgenden Bereichen:
 
Gesundheitsversorgung, darunter medizinisches und pflegerisches Personal sowie Arbeit an der Herstellung notwendiger Medizinprodukte
Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr. Dazu gehören Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz
Sicherstellung der Infrastruktur zur Telekommunikation, Energie- und Wasserversorgung, ÖPNV, Entsorgung, Lebensmittelhandel.
 
Über das vergangene Wochenende hinweg haben wir bei allen Einrichtungen der Stadt eine Vorabfrage durchgeführt, um den Bedarf so gut als möglich einzuschätzen. So sind zwei Notfallgruppen im Kindergarten geplant. Eltern melden sich bitte ab Montag, 16. März 2020, bei den oben angegebenen Kontaktdaten von Frau Gramenske oder Frau Dietmann.
Das Formular zur Anmeldung für die Notfallbetreuung finden Sie hier!
 
Parallel dazu versuchen wir, so schnell als möglich eine passende Verpflegung sicherzustellen. Diese Vorplanung ist allerdings am Wochenende ein wenig schwieriger, als unter der Woche. Zum jetzigen Zeitpunkt gehen wir davon aus, dass die Verpflegung bereits ab Dienstag funktionieren wird. Nachdem dies noch nicht ganz sicher feststeht, bitten wir darum, den Kindern für die ersten Tage ein Vesper bereitzuhalten.
 
Grundsätzlich gilt diese Regelung nur für Eltern aus der oben genannten kritischen Infrastruktur. Für Eltern, die von Ihrem Arbeitgeber in anderen Positionen an den Arbeitsplatz gebeten werden, sollen vergleichbare Notfalllösungen mit dem Arbeitgeber geschaffen werden. Ergänzend empfiehlt der Gesundheitsminister des Landes, dass auf eine Kinderbetreuung durch die Großeltern möglichst verzichtet werden soll, um der erhöhten Ansteckungsgefahr Rechnung zu tragen. Sollten sich in diesem Zusammenhang Härtefälle ergeben, so kontaktieren Sie bitte das Rathaus. Wir wollen versuchen, gemeinsam tragbare Lösungen zu finden.
 
Zu den Kindergartengebühren möchte ich Ihnen bereits jetzt mit auf den Weg geben, dass wir diese zurückerstatten werden. Es kann jedoch sein, dass wir dies aufgrund anderer Prioritäten nicht gleich im April erledigen können. Wir bitten um Verständnis für dieses Vorgehen.
 
In diesem Zusammenhang gibt es ein Angebot von privater Seite, welches Eltern in Not unter Umständen helfen kann. Das Unternehmen Albergo in Hausen bietet Eltern Betreuungsmöglichkeiten verschiedenster Art an. Kontaktmöglichkeiten bestehen unter der 01772817791 bei Herr Hafner.
 
Rathaus und Ortsverwaltungen
 
Das Rathaus der Stadt Trochtelfingen ist nach wie vor besetzt. Besuche sind jedoch nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung möglich. Um die Personalressourcen so effektiv als möglich einzusetzen, werden die beiden Ortsverwaltungen in Steinhilben und Mägerkingen in Anlehnung an die Schließung der Schulen und Kindergärten, bis einschl. der Osterferien geschlossen.
In diesem Zusammenhang bitte ich alle Bürgerinnen und Bürger, nur die absolut dringenden Behördengänge vorzunehmen um sich und andere so gut als möglich zu schützen.
 
Backhäuser, Bücherei und Schwimmbecken und Turnhallen
Diese werden von Dienstag, 17. März 2020 bis Sonntag, 19. April 2020 vorerst geschlossen und stehen der Bevölkerung daher nicht zur Verfügung. Diese Entscheidung dient sowohl dem Schutz der Bürgerinnen und Bürger, der Mitarbeiter jedoch insbesondere um das Risiko einer möglichen Verbreitung des Virus zu minimieren.
 
Veranstaltungen und Vereine
Die Stadt Trochtelfingen ist stolz auf ihre engagierten Bürgerinnen und Bürger. Dies macht sich insbesondere in dem sehr vielfältigen und interessanten Vereinsleben der Stadt bemerkbar. Um jedoch den Vereinen ein konsequentes Handeln zu erleichtern, empfehlen wir allen Vereinen den Übungsbetrieb in dem Zeitraum von Dienstag, 17. März 2020 bis Sonntag, 19. April 2020 vorläufig einzustellen. Uns ist bewusst, dass dies eine Zäsur im öffentlichen Leben der Stadt darstellt. Jedoch wäre es aus Sicht der Verwaltung nicht vermittelbar, wenn in allen Medien eine starke Einschränkung der sozialen Kontakte empfohlen wird, aber die Aktivitäten wie bisher fortgesetzt werden.
 
Auf Grund der geänderten Sachlage seit Freitagnachmittag untersagt die Stadt Trochtelfingen Veranstaltungen mit einer Größe von mehr als 100 Personen.
 
Wir wollen mit den umfangreichen Informationen keine unnötige und übertriebene Panik verbreiten, sondern unseren Beitrag dazu zu leisten, das Risiko für Sie zu minimieren und die Verbreitung des Virus zu bremsen. Wir werden Sie weiter im Mitteilungsblatt und auf der Website der Stadt www.trochtelfingen.de auf dem Laufenden halten.
 
Zum Schluss möchte ich alle Bürgerinnen und Bürger nochmals um einen besonnenen Umgang mit dem Thema bitten. Die Mitarbeiter der Stadt Trochtelfingen arbeiten mit Nachdruck, aber mit der nötigen Besonnenheit die verschiedenen Themen und Bereiche ab und stellen so sicher, dass wir alle weiterhin unser Leben gesund fortführen können.
 
Bei einem Verdacht bezüglich des Corona Virus sollten Sie sich zunächst nur telefonisch an die Arztpraxen wenden und diese auf keinen Fall persönlich aufsuchen. Der Hausarzt hat die Möglichkeit, bei Verdachtsfällen den eingerichteten mobilen Bürgerdienst des Kreisgesundheitsamtes zu verständigen, der dann den Abstrich in der häuslichen Umgebung des Patienten zwischen 8.00 Uhr und 20.00 Uhr vornimmt.
 
Die Landkreisverwaltung hat außerdem ein Bürgertelefon eingerichtet. Dieses ist von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter der Tel – Nr. 07121 / 480-4399 freigeschaltet.
 
Sollten Sie darüber hinaus Fragen zu dem Umgang mit dem Thema haben steht Ihnen die Verwaltung zur Verfügung.
 
gez.
 
Christoph Niesler
Bürgermeister


Stand: 16. März 2020