Aktuell

Schritte aus dem Lockdown: Diese Lockerungen gelten ab sofort für Trochtelfingen und alle Teilgemeinden


In der vergangenen Woche hat der Ministerpräsident von Baden-Württemberg die Änderungen zu den Lockerungen der Corona-Regeln vorgestellt. Was das für das öffentliche Leben seit dem 11. Mai, bedeutet, haben wir für Sie hier zusammengefasst.
Laufend treten aktuell neue Erleichterungen in Kraft. In der Corona-Krise dürfen weitere Dienstleister wieder öffnen, auch in Physio-Praxen und Fahrschulen kann der Betrieb wieder laufen. Die Stadtverwaltung Trochtelfingen bietet hier einen Überblick zum Stand des 12. Mai 2020. Bitte beachten Sie, dass wegen Redaktionsschluss des Amtsblattes am Dienstagvormittag keine späteren Mitteilungen und Updates aus der laufenden Woche berücksichtigt werden können. Die weiteren Ergänzungen sammeln wir jeweils für die Ausgabe der folgenden Woche.
Baden-Württemberg ist im bundesweiten Vergleich von Covid-19 mit am stärksten betroffen - und geht deshalb laut Landesregierung besonders "besonnen und vorsichtig" beim Wiederhochfahren der Wirtschaft und des gesellschaftlichen Lebens vor. Dazu gehört immer und überall die Abstandsregel von anderthalb Metern, dazu die Tragepflicht für Masken über Mund und Nase für das Einkaufen in allen Läden und beim benutzen der öffentlichen Verkehrsmittel.

Lockerung der Kontaktbeschränkungen zum 11. Mai
Seit 11. Mai gilt die Fünf-Personen-Grenze bei Treffen mit der erweiterten Familie in privaten Räumen nicht mehr. Zu diesem Kreis zählen unter anderem Großeltern, Eltern, Geschwister, Kinder und Enkel. Darüber hinaus dürfen auch Angehörige eines weiteren Haushalts zu Besuch kommen.

Künftig darf man auch mit einer anderen Familie oder Wohngemeinschaft ins Freie gehen, ohne den Mindestabstand von 1,5 Meter einhalten zu müssen. Die weiteren Kontaktbeschränkungen sollen aber noch bis zum 5. Juni gelten. Die Maskenpflicht beim Einkaufen und im öffentlichen Nahverkehr sowie der Mindestabstand von anderthalb Metern zu anderen Personen sind weiterhin einzuhalten. Die Mund-Nasen-Bedeckung – vielfach als MNB-abgekürzt - muss ab sofort nicht nur im öffentlichen Personennahverkehr getragen werden, sondern zusätzlich auch im Fernverkehr, auf Bahnhöfen und in Flughafengebäuden.

Im Auto dürfen Personen aus zwei verschiedenen Haushalten oder im Falle von Familien weitere Personen einer anderen Familie oder Wohngemeinschaft mitfahren. Auch privat organisierte Fahrgemeinschaften sind erlaubt, sofern sie direkt zur Arbeitsstätte führen. Allerdings sind dabei Fahrtunterbrechungen, beispielsweise um einen Einkauf zu erledigen, laut Verordnung nicht erlaubt. Innerhalb der Fahrgemeinschaft sollten alle Personen im Auto eine Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) tragen, da sie längere Zeit auf engen Raum zusammen sind und allein dadurch ein hohes Infektionsrisiko besteht.
Sonnenstudios und körpernahe Dienstleistungen

Seit Montag dem 11. Mai dürfen auch Sonnenstudios wieder ihre Pforten öffnen. Andere sogenannte körpernahe Dienstleistungen – wie etwa im Massage- und Gymnastikstudio unter vergleichbaren Hygienebedingungen wie beim Friseur können wieder angeboten werden. Dazu zählen:
Massagestudios
Physiotherapie-Praxen
Kosmetikstudios
Fußpflege
Nagelstudios
Tattoo-Studios
Piercingstudios

Neues zu Spielhallen, Sport, Freizeit, Fahrschulen
Spielhallen dürfen laut Ministerium wieder den Betrieb aufnehmen, allerdings ohne gastronomische Angebote, also ohne Speise- oder Getränkekarte. Auch Fahrschulen können den Unterricht wieder aufnehmen. Sowohl der Unterricht in Theorie als auch in der Praxis ist wieder erlaubt. Strenge Hygieneverordnungen müssen auch hier eingehalten werden. So gilt es, im Unterrichtsraum auf den üblichen Abstand zu achten, im praktischen Fahrunterricht ist die Maske Pflicht. Die Mitnahme weiterer Personen im Fahrschulauto – abgesehen vom Prüfer - ist nicht gestattet.

Freiluft-Sportanlagen für Sportaktivitäten ohne Körperkontakt dürfen wieder den Betrieb aufnehmen, darunter etwa Tennis, Golf und Bogenschießen. Mannschaften von Mannschafts-Sportarten wie Handball und Fußball dürfen lediglich individuell oder in Kleingruppen trainieren, direkter körperlicher Kontakt bleibt dabei weiter verboten. Zudem gelten weitere Hygienevorschriften: So müssen sich Sportler aktuell zuhause umziehen, Umkleiden und Gemeinschaftsduschen sollen geschlossen bleiben.
Auch der Sport an der frischen Luft in Verbindung mit Tieren ist wieder möglich, dazu gehört auch der Unterricht in Reitanlagen und Hundeschulen. Außerdem ist Luftsport wie Segelfliegen wieder erlaubt.

Zur weiteren Planung: So geht es im Mai und Juni weiter
Schwimmbäder bleiben zunächst weiterhin geschlossen. Dies gilt sowohl für Frei- als auch für Hallenbäder. Auch Schwimmtrainings oder Wassersportkurse dürfen vorerst nicht stattfinden. 

Besuchsregelungen für Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime
In einer ersten Übergangsphase sind aktuell Besuche einer ausgewählten Person unter Einhaltung der Hygienevorschriften wieder möglich. Die Leitung der Einrichtung kann Besucher zulassen, sofern geeignete Maßnahmen zum Schutz vor Infektionen getroffen werden und ansonsten körperliche und seelische Schäden durch eine soziale Isolation drohen, so der Wortlaut aus dem Sozialministerium. Sozialminister Manfred Lucha erörtert: "Ich möchte die Einrichtungen ausdrücklich ermutigen, im Sinne eines guten Übergangs zu den geplanten Besuchsregelungen, die bereits bestehenden Ausnahmemöglichkeiten vom Besuchsverbot in einem guten Miteinander von Angehörigen und Einrichtungen zu nutzen",

Zur Gastronomie existiert bereits eine Verordnung, die den Gastwirten bei der Vorbereitung der kommenden Wiedereröffnung - terminiert auf ein noch offenes Datum „noch vor Pfingsten am 31. 5. 2020 - helfen soll, ihre Gaststätten auf den Kundenbetrieb vorzubereiten. So sind unter anderem etwa geeignete Desinfektionsmöglichkeiten vorzusehen, auch die Reinigung von Geschirr und Gläsern muss künftig bei Temperaturen über 60 Grad erfolgen.

Zugang zu Gaststätten soll künftig nur nach vorhergehender Reservierung erfolgen. Der Wirt muss jeweils die üblichen Verbindungsdaten seiner Gäste aufnehmen und für vier Wochen aufheben, um eine geordnete Rückverfolgung zu unterstützen. Außerdem muss er die Gäste im Restaurant geeignet platzieren, damit die Abstandspflicht jeweils gewahrt bleibt. Weil die komplette Verordnung recht umfangreich ausfällt, für Gastwirte zur Vorbereitung und Schulung aber enorm wichtig ist, verweisen wir an dieser Stelle auf die Download-Möglichkeit dieser Verordnung auf der Website der Gemeinde Trochtelfingen unter „Aktuelles“ sowie beim Sozialministerium Baden-Württemberg unter
https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/gesundheit-pflege/gesundheitsschutz/infektionsschutz-hygiene/informationen-zu-coronavirus/verordnungen/
Eine weitere Verordnung des Sozialministeriums soll zum 18. Mai weitere Änderungen der Besuchsregeln festlegen, die etwa neue Regelungen für die Gastronomie zu Biergärten und Außenterassen betreffen werden. Eine Öffnung für Gastronomie im Innenbereich steht für den 25. Mai in Aussicht.

Neue Regelungen für Kitas und Schulen
Auch Kindertagesstätten sollen ab dem 18. 5. wieder geöffnet werden, allerdings zugunsten der Abstandsregel vorläufig nur mit max. 50% der zugelassenen Anzahl an Kindern.

Eine Regelung zur Wiedereröffnung der Kitas in Trochtelfingen zum 18. Mai konnte vor Redaktionsschluss der laufenden Ausgabe in der geforderten Qualität nicht vollständig erarbeitet werden. Sofern die Neuregelung zum kommenden Wochenende 16. / 17. Mai abgeschlossen werden kann, werden wir den Wortlaut Eingang zum Rathaus in einem Aushang veröffentlichen und zeitgleich auf der Website der Stadt unter „Aktuelles“ platzieren.

Nach vergleichbaren Regeln – halbierte Präsenz der Schüler durch abwechselnden Präsenz- und Heim-Unterricht – kann auch die Wiedereröffnung der Grundschulen erfolgen, und zwar nach dem 18. Mai für alle vierten Klassen, im Folgenden ab dem 15. Juni, dem Ende der Pfingstferien, für alle Schüler. Details werden jeweils mit den Schulleitungen abgeklärt. Der Hinweis auf die gefundene Regelung soll in den kommenden Ausgaben des Mitteilungsblattes, zusätzlich auf der Website er Gemeinde angekündigt werden.

Ab 18. Mai öffnen Campingplätze wieder für Touristen und Dauercamper, allerdings ist die Selbstversorgung der Camper vorgeschrieben. Auch der Stellplatz für Wohnmobile in Trochtelfingen darf wieder benutzt werden.
Ab dem Stichtag zum 29. Mai 2020 darf man auch wieder in Hotels und Herbergen übernachten.

Für die Gaststätten gelten strenge Auflagen: Die Öffnungszeiten und die Gästezahl werden begrenzt sein. Die Betriebe müssen ein Hygiene-Konzept ausarbeiten, zudem wird eine Reservierung zur Pflicht. Auch muss der Betrieb das Abstandhalten sicherstellen.

Bereits Mitte Mai startet die 1. und die 2. Bundesliga im Fußball, allerdings vorläufig mit sogenannten Geisterspielen, die ausschließlich über das Fernsehen verfolgt werden können. Eine Wiederaufnahme des Spielbetriebes für die 3. Liga ist für den 27. Mai geplant.