logo

Öffentliche Gemeinderatssitzung am 24.07.2007

By
Erstellt 02.08.2007 - 07:03

Bebauungsplan „Einzelhandelsfläche am Kapelleschweg“

Der Bebauungsplan „Einzelhandelsfläche am Kapelleschweg“ schafft die planerischen Voraussetzungen für den Neubau eines Einkaufsmarktes am Kapelleschweg.

Der Entwurf des Bebauungsplanes hat vom 04. Juni bis zum 06. Juli öffentlich ausgelegen, außerdem wurden die zu beteiligenden Behörden von dem Bebauungsplan benachrichtigt. Der Gemeinderat hat die eingegangenen Stellungnahmen (im Wesentlichen redaktionellen Inhalts) der Behörden beraten und ist hierbei auch näher auf das erstellte Lärmgutachten eingegangen, das zu dem Ergebnis kommt, dass die Geräuschemissionen des geplanten Einkaufsmarktes die maßgeblichen Immissionsrichtwerte nicht überschreiten. Stellungnahmen seitens der Öffentlichkeit sind keine eingegangen.

Unter Berücksichtigung der redaktionellen Änderungen hat der Gemeinderat zu dem Bebauungsplan den Satzungsbeschluss gefasst. Der Bebauungsplan tritt mit der öffentlichen Bekanntmachung in dieser Woche in Kraft.

Kindertagesbetreuung – Bedarfsplanung 2007

Traditionell am Ende des Kindergartenjahres berät der Gemeinderat die für das nachfolgende Kindergartenjahr erstellte Bedarfsplanung. Die Bedarfsplanung ist nach den einschlägigen Rechtsvorschriften jährlich aufzustellen; sie bietet einen guten und umfassenden Überblick über das quantitative und qualitative Angebot im Bereich Tagesbetreuung für Kinder.

Schon seit Jahren hat die Stadt Trochtelfingen ein sehr gut ausgebautes Betreuungsangebot im Bereich der Kindertagesbetreuung: Mit sechs kommunalen Kindergärten und deren individuellen Betreuungsprofilen, dem Kindergarten Rappelkiste sowie einem guten Angebot an Tagesmütterbetreuung und ergänzt um Betreuungsangebote im Rahmen der verlässlichen Grundschule reicht das Betreuungsspektrum vom „klassischen“ Regelkindergarten über verlängerte Betreuungszeiten bis hin zu integrativer Betreuung, von der Betreuung Zweijähriger bis zur Betreuung von Grundschulkindern. Damit kann die Stadt einerseits den Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz für Dreijährige problemlos erfüllen, andererseits ist das umfangreiche Angebot auch eine gute Basis für die Ausweitung des Betreuungsangebotes für Kinder unter drei Jahren, die entsprechend den familienpolitischen Vorgaben von Bund und Land in den nächsten Jahren umzusetzen ist.

In seinen Ausführungen verwies der Bürgermeister auf das hervorragende Angebot in Trochtelfingen. Die derzeit rückläufigen Kinderzahlen bieten die Möglichkeit, die Betreuungsangebote in den bestehenden Gruppen und Strukturen qualitativ weiterzuentwickeln. So soll konkret im kommenden Kindergartenjahr im Kindergarten Mägerkingen die Betreuung Zweijährigen eingerichtet werden, diesem Vorschlag der Verwaltung hat der Gemeinderat im Rahmen der Beschlussfassung der Bedarfsplanung zugestimmt. Der Kindergarten Mägerkingen ist damit die zweite Trochtelfinger Einrichtung, die dieses Angebot machen wird.

Insgesamt, so stellte der Bürgermeister fest, ist das Angebot in den Trochtelfinger Einrichtungen bedarfsorientiert: „Kindergarten ist nicht Aufbewahrung, sondern ein Stück weit Dienstleistung für die Familien“. Diesem Anspruch folgt dann auch der Verwaltungsvorschlag, die Elternbeiträge auch im kommenden Kindergartenjahr nicht zu verändern, dem der Gemeinderat ebenfalls gefolgt ist.

Der Bürgermeister berichtete auch über die aktuelle Bedarfsplanung hinausgehende Planungen, im Kindergarten St. Martin in der Kernstadt ab dem kommenden Jahr bei entsprechendem Bedarf eine Hausaufgabenbetreuung einzurichten. Für das nächste Jahr wird die Einrichtung einer Ferienbetreuung angestrebt. Auch diesem Vorschlag hat der Gemeinderat ebenso wie der gesamte Bedarfsplanung einstimmig seine Zustimmung erteil. Teil des Gemeinderatsbeschlusses war auch, die Anzahl der Gruppen im kommenden Kindergartenjahr 2007-2008 unverändert beizubehalten.

Die Bedarfsplanung ist auch hier auf der Homepage nachzulesen (Rubrik Kinder und Jugend - Tagesbetreuung)